Produktionseffizienz.
Die Präzision bei der Arbeit.

Die Produktionseffizienz stellt das Unterscheidungsmerkmal der DNA von eTensil dar. Das gesamte Projekt dreht sich um die Perfektionierung der wichtigsten Funktionen, die Präzision, Leistung und Kontrolle in allen Phasen des Verschraubungsprozesses garantieren und so zur Qualität des fertig montierten Produkts beitragen.

System zur Kontrolle des Anzugsmoments.

Als grundlegender Faktor eines perfekten Verschraubungsprozesses sieht System zur Kontrolle des Anzugsmoments die automatische Unterbrechung der Stromversorgung vor. Es sorgt auch dann für eine extrem hohe Wiederholbarkeit, d. h., einen sehr niedrigen Mean Shift-Wert (Mittelwertverschiebung), wenn der Elastizitätsgrad der Verbindung variiert. Es erhält gleichbleibende Werte für Millionen Zyklen und garantiert so einen hohen und langfristig konstanten Qualitätsstandard.

Fragen Sie den Katalog

Intelligente Leuchten.

Um die Präzision und den Wirkungsgrad zu garantieren, zeigen drei LED-Leuchten dem Bediener auf einfache und unmittelbare Weise die Einstellungen und die korrekte Funktionsweise des Schraubers an. Die blaue LED in der Nähe der Umkehrtaste bleibt aktiv, um die vorliegende “Lösungs”phase (Linksdrehung) anzugeben. Die weiße LED gibt an, dass das Werkzeug einsatzbereit ist. Die frontale LED auf der Schnellspindel beleuchtet die Stelle, an der gearbeitet wird, und blinkt im Fall von Störungen am Ende des Schraubzyklus synchron mit der blauen LED. Diese frontale Led ist außerdem darauf programmiert, durch kontinuierliches Blinken das Erreichen der Notwendigkeit eines planmäßigen Wartungseingriffs anzuzeigen.

Bordelektronik.

Die unternehmensintern bei Fiam entworfene und ausgearbeitete elektronische Intelligenz im Inneren der Schrauber gestattet das problemlose Programmieren der unterschiedlichen Betriebsarten direkt auf dem Werkzeug und verringert so die Notwendigkeit der Verbindung mit dem Netzteil. Eine Entscheidung, die der Handlichkeit, der Sauberkeit des Arbeitsbereichs und der Schnelligkeit des Datenaustauschs zwischen Schraubern und Versorgungseinheit zugute kommt.

Sichere Einstellung
der Kupplung.

Eine Schutzvorrichtung gestattet den Zugang zur mechanischen Kupplung für Einstellungseingriffe unter Kontrolle. Eine Garantie, die für die Wiederholbarkeit des Drehmoments und präzise und sichere Verschraubungsprozesse nach den höchsten Qualitätsstandards der Produktion sorgt.

Externe
Kupplungseinstellung.

Wenn das Montageteil und die entsprechenden Schrauben häufig gewechselt werden müssen, sind die Modelle mit externer Kupplungseinstellung die ideale Lösung: Sie ermöglichen eine schnelle und wiederholte Drehmomenteinstellung von außen, ohne Änderungen im Inneren des Druckluftschraubers. Die Ringmutter ist zur sofortigen einfachen Einstellung nummeriert. Nur mit Hebelstart erhältliche Modelle.

Fragen Sie den Katalog

Vorrichtung zur Schraubenansaugung.

Sie macht das Greifen und Positionieren der Schrauben einfacher und sicherer und kann auf allen geraden Schraubern und den eTensil-Motoren verwendet werden. Dazu wird einfach ein spezieller Kopf auf den Schrauber aufgesetzt, der an eine Vakuumpumpe angeschlossen ist. Auf dem Kopf wird eine spezielle Düse angebracht, die entsprechend den Schrauben oder dem zu montierenden Teil angepasst werden muss. Auch die Klingen müssen an den Schraubentyp angepasst werden.

Kontinuierliche Überwachung.
Produktion unter Kontrolle.

eTensil ist darauf ausgelegt, mit den Überwachungssystemen des Produktionszyklus wie den Einheiten TOM integriert zu werden. Diese intern bei Fiam gefertigten Systeme sorgt anhand einer Reihe von audiovisuellen Feedback- Funktionen, die die Bediener während der Montage leitet an, für eine kontinuierliche Überprüfung des Arbeitsprozesses. Sie macht Kontrollen nach dem Prozess überflüssig, startet umgehend und ist mühelos im Gebrauch und intuitiv in der Konfiguration. Außerdem kann sie, wenn sie an die Linien-SPS angeschlossen wird, standortfern mit dem werkseitigen System kommunizieren und nützliche Daten hinsichtlich des Ablaufs des Produktionsprozesses (Industry 4.0) und des Wirkungsgrads der Produktionsschichten liefern.

TOM.
Tightening Operation Monitor.

Bei TOM handelt es sich um ein “fehlerfreies” “Poka Yoke”-System, das für die Lean Production konzipiert ist. Es kontrolliert in Echtzeit den Status des Verschraubungsprozesses bei voller Unterstützung des Bedieners. Es teilt ihm das Ergebnis jedes einzelnen Schritts mit und gibt grünes Licht für den Start jedes nachfolgenden Vorgangs. Bei Zyklusende gestattet es im Fall von Fehlern das Stoppen der Produktionslinie. Auf diese Weise wird der Bediener von der Aufgabe der ständigen Kontrolle des Maschinenbetriebs entbunden und kann so den Prozess in seiner Gesamtheit überwachen. Bei Anschluss an einen Drucker gestattet es TOM, einen Bericht über alle ausgeführten Verschraubungen für jedes Werkstück oder die gesamte Produktion zu erhalten.

0%
Fehler.

Die Fehlererfassung und die Liniensperre führen zu null Ausschuss. Denn das doppelte Display bietet ein unmittelbares Feedback zum laufenden Produktionsverfahren. Das System unterscheidet außerdem Aufschraubvorgänge und zieht diese von der Zählung der ausgeführten Verschraubungen ab. TOM verfügt über 4 Audio-Benachrichtigungen (Schraube Ok, Programmende, Fehler, Sequenzende) und 3 Leucht-Leds. Auch ohne Linien-SPS kann er über seine Ein- und Ausgänge mit anderen Pick&Place- Systemen, Leuchtmeldern, Einspann-/Lösevorrichtungen und Positionierschablonen verbunden werden. Die Vorteile sind zahlreich: Sicherheit, Schnelligkeit und Optimierung der Wartung.

Fragen Sie Fiam