Netzgerät.
Die intelligente Leistung.

Was eTensil zu einem hochmodernen Verschraubungssystem macht, ist die Ausstattung mit einer Versorgungseinheit, die in perfekter Synergie mit dem Schrauber arbeitet. Sie liefert die jeweils passende elektrische Spannung für jede Betriebsart und garantiert gleichzeitig eine konstante Überwachung von Werkzeugzustand, Verschraubungsprozess und Arbeitszyklus. Sie aktiviert verschiedene Funktionen und erweitert die Möglichkeiten der Programmierung und kundenspezifischen Auslegung, für die der Schrauber konzipiert wurde.

Zweckmäßiges Design.

Zweckmäßigkeit und Ästhetik gehen auch im Design des Netzteils ganz im Stil von Fiam Hand in Hand. Dieses wurde von der Forschungs- und Entwicklungsabteilung in Zusammenarbeit mit einem Büro italienischer Designer entworfen und greift in Farben und Stil das Konzept des Schraubers wieder auf. Die exklusive Form des Gehäuses sorgt für eine perfekte Unterbringung der darin enthaltenen Technologie, einen praktischen Zugang zu den Funktionen auf der Bedienerseite und eine mühelose Ablesung der visuellen Anzeigen. All dies sind Eigenschaften, die es zusammen mit seiner Robustheit auch für eine vertikale Abstützung alternativ zur Abstützung auf Flächen perfekt machen.

Fragen Sie den Katalog

Led-Leuchtanzeigen.

Im Netzgerät ist ein Versorgungs- und Steuersystem installiert, das von Fiam für eine synchronisierte und wirkungsvolle Ausführung des Verschraubungsprozesses konzipiert und umgesetzt wurde. Die gut erkennbaren LED-Leuchtanzeigen sind über eine Schnittstelle mit den Vorrichtungen der internen Steuerung verbunden, um den Status der wichtigsten Parameter von Interesse zu überwachen: korrekte Funktionsweise, ausgewählte Drehzahl, erfolgtes Einrasten der Kupplung, Störungen oder Notfälle. Eine Garantie für die kontinuierliche Steigerung des Wirkungsgrads bei jeder Tätigkeit.

Zwei Modelle.
Umfassende Möglichkeiten.

Die Basisausführung garantiert die korrekte Stromversorgung des Schraubers und die Überwachung der wichtigsten Funktionselemente, während die Ausführung mit Verwaltung der “optoisolierten” Signale im Eingang oder im Ausgang die Aktivierung und Fernverwaltung einiger Funktionen und Ergebnisse gestattet. Das Gerät ist in der Lage, 5 eingehende und 5 ausgehende Signale zu verwalten, um das Ergebnis eines Arbeitsschritts oder den Systemstatus anzugeben.

Auswahl der Werkzeugdrehzahl.

Eine Membran-Taste gestattet die Eingabe von zwei Drehgeschwindigkeiten. Der Parameter LOW liegt ca. 20 % unter der höchsten vom Schrauber erreichbaren Drehzahl.

A.
Grüne LED: wird beim Stoppen des Motors durch erfolgtes Einrasten der Kupplung aktiviert

B.
Rote LED: Abwürgen des Motors. Leuchtet auf, wenn der Startmodus “Taste” + Schubkraft aktiviert ist.

C.
Rote LED: externer Stopp (nur für Modell TPU 2). Werkzeug nicht aktiviert.

D.
Status-LED: System ein-/ausgeschaltet.

E.
S1 – Auf dem Modell TPU2 aktiv, bezeichnet die Leuchte des Notfalls auf externem Signal
S2 – Gibt an, dass das Werkzeug einsatzbereit ist
S3 – Gibt an, dass das Werkzeug in Betrieb ist (run).

F.
Taste zum Auswählen der Drehzahl (schnell – langsam) des Werkzeugs.

G.
Verbinder für Anschlusskabel an das Werkzeug.

H.
Leucht-Starttaste.

I.
Anschlussstelle für das Stromversorgungskabel

L.
I/O-Verbinder auf dem Modell TPU2. Weist die folgenden Signale auf:

Eingänge
1. Speed H/L
2. Motorstopp
3. Reverse
4. Notfall
5. Start

Ausgänge
1. Ready
2. Abgewürgter Motor
3. Run
4. Reverse
5. Einrasten Kupplung

Technische Daten

Fragen Sie Fiam